Arbeitsgemeinschaft der Bürger- und Vorstadtvereine:

Die Arbeitsgemeinschaft der Bürger- und Vorstadtvereine Nürnbergs, kurz AGBV, wurde 1952 gegründet.
Zweck des Vereins ist die Vertretung bürgerschaftlicher Angelegenheiten und Interessen, die über den Bereich einzelner Mitgliedsvereine hinausreichen. Weitere Aufgaben sind die Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedervereinen, die Unterrichtung über Vorhaben und Beschlüsse des Stadtrates und der Stadtverwaltung sowie der Austausch von Erfahrungen und die gegenseitige Unterstützung.

Parteipolitisch und konfessionell ist die AGBV neutral.

Derzeit setzt sich die Gemeinschaft aus 31 Bürger- und Vorstadtvereinen, darunter dem Bürgerverein Nürnberg-Süd, Bürger- und Arbeitsgemeinschaften sowie Bürgerforum und Bürgerbund zusammen. Diese sind in einem fest umrissenen Stadtgebiet präsent und tätig.

Mehrmals im Jahr trifft sich der Vorstand und bespricht aktuelle Themen und Probleme, um sie gegebenenfalls an die Stadtverwaltung mit entsprechenden Anfragen und Anregungen weiter zu geben. Es werden jährlich mehrere Mitgliederversammlungen durchgeführt. Die Vorstandschaft wird alle zwei Jahre von der Jahreshauptversammlung gewählt.

Die Tätigkeit in der AGBV wird unentgeltlich und ehrenamtlich ausgeübt. Über ihre Tätigkeit berichtet die AGBV in einem Jahresbericht.
Vorsitzender des AGBV ist Peter Büttner (Stand: März 2007)



Mitgliedsvereine der AGBV

Sie bilden das Rückgrat der AGBV. In den Mitgliedsvereinen schließen sich engagierte Bürger und Bürgerinnen zusammen. Parteipolitisch und konfessionell sehen sie sich als unabhängige und permanente Bürgervertretung.

Sie setzen sich unter anderem für einen lebenswerten und schönen Stadtteil ein. Sie pflegen heimatliches Brauchtum und kulturelles Leben. Die Vereine fördern durch verschiedenartigste Veranstaltungen gesellschaftliche Kontakte und zwischenmenschliche Beziehungen in der Bevölkerung. Auf kommunalpolitischer Ebene setzen sie sich durch Verhandlungen und Initiativen für die Interessen der Stadtteilbewohner ein. Außerdem sehen sie sich als Mittler zwischen verschiedenen Vereinen, Organisationen und Gruppierungen. Bei Fragen und Mitteilungen stehen sie den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort über Probleme, Sorgen und Nöte.
Selbstverständlich sind auch hier die Mitstreiter ehrenamtlich, unentgeltlich und in ihrer Freizeit tätig. Die Bürger- und Vorstadtvereine setzen sich aktiv für ihren Stadtteil ein. Sie veranstalten und organisieren z. B. den Blumenschmuckwettbewerb, Kirchweihen, Umweltaktionen, Gesellschafts- und Faschingsbälle. Umfragen und Befragungen zu aktuellen und dringlichen Problemen, Podiumsdiskussionen mit Vertreterinnen und Vertretern von Behörden und Ämtern, Bürgeraktionen für gemeinnützige Interessen und gegen Behördenwillkür gehören zu ihren Aufgaben. Viele Bürgervereine verteilen regelmäßig kostenlose Informationshefte.
 
nach oben © 2017 Bürgerverein Nürnberg-Süd | E-Mail: info@buergerverein-nuernberg-sued.de